Europäische Schulpartnerschaften
am Beruflichen Schulzentrum Mühldorf a. Inn

 


 


2004 - 2007 "What`s Cooking?"
2007 - 2009 "STEP by STEP"
2010 - 2012 "Let`s Talk"
2012 - 2014 "Sweet Memories"
2014 - 2016 "CARE and SHARE"
neu: 2016-2018 "Out of the BOX"

Bei Interesse an unseren EU Schulpartnerschaften wenden Sie sich bitte an die Projektkoordinatorin Frau StDin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.“

_______________________ ___________________________________________________________________________________________________________________

neu: 2016 - 2018

Think OUT OF THE BOX - Über den Tellerrand hinaus mit beruflichen Praktika in Europa
 

                              Programmstart im September 2016!
                              Berufliche Praktika für Schüler der
                              Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung
                              und für Schüle
r der
                              Berufsfachschule für Kinderpflege

                                      

                     

Mit dem BSZ Lernen in Europa:

Aktivitäten:
 
 

Nov. 2016:         Treffen Koordinatoren in Andorf, Österreich
Feb/März 2017: Finnische Kochlehrlinge zum beruflichen Praktikum in Mühldorf, Deutschland
Feb. 2017:         Schüler aus den BFSen für Ernährung und Versorgung und Kinderpflege zum beruflichen Praktikum in Andorf, Österreich
März 2017:        Schüler aus den BFSen für Ernährung und Versorgung und Kinderpflege zum beruflichen Praktikum in Hyvinkää, Finnland

März 2017:        Schüler der Landw. Fachschule Andorf, Österreich zum beruflichen Praktikum in Mühldorf, Deutschland
Mai 2017:           Präsentationen der Aufenthalte vor allen Schülern und Lehrkräften
 

geplant:
Frühjahr 2017:   Lehrkräfte zum  Praktikum nach Dublin, Irland

Herbst 2017:     Schüler aus den BFSen für Ernährung und Versorgung und Kinderpflege zum beruflichen Praktikum in Dublin, Irland
Herbst 2017:     Schüler der beruflichen Schule Hyria aus Finnland zum Praktikum in Mühldorf, Deutschland
Frühjahr 2018:  Schüler aus den BFSen für Ernährung und Versorgung und Kinderpflege zum beruflichen Praktikum in Andorf, Österreich
März 2018:       Schüler aus den BFSen für Ernährung und Versorgung und Kinderpflege zum beruflichen Praktikum in Hyvinkää, Finnland
_______________________ ___________________________________________________________________________________________________________________

2014 - 2016

"CARE and SHARE"  - Vocational and Personal well-being

Partnerschulen

Vier berufliche Schulen arbeiten in den Bereichen Ernährung/Versorgung, Verpflegung/ Gastronomie, Betreuung und Pflege zusammen.

Deutschland:  BSZ Mühldorf a. Inn, BFS für Hauswirtschaft, Mühldorf a. Inn (Koordinator)
Finnland: Hyria koulutus Oy, Riihimäki
Österreich: Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule,  Andorf
Frankreich: Lycée Professionnel Agricole Privé "Le Cep d'Or",  Clermont l’Herault

Gemeinsames
Projektthema
...
Aktivitäten 1. Kick-Off Project Meeting in Hyvinkää, Finland, November 2014
2. First Learning and teaching activity in Mühldorf, Germany, Dezember 2014
3. Second Learning and teaching activity in Andorf, Austria February 2015
4. Third Learning and Teaching activity in Hyvinkää, Finland, MAy 2015
5. Second Project Meeting in Mühldorf, Germany, November 2015
6. Fourth Learning and Teaching activity in Andorf, Austria, January 2016
7. Fifth Learning and Teaching activity in Clermont l`Herault, France, April 2016
8. Final Project Meeting in Clermont l`Herault, France, May 2016
9. Placement week in Hyvinkää, Finnlnad, May 2016
 
Medienberichte Startschuss für neue Schulpartnerschaft weiterlesen...
Erasmus Plus startet am BSZ weiterlesen ...
Mit Erasmus Plus in Frankreich weiterlesen...


2012 - 2014

"Sweet Memories" - An Intergenerational Box

Partnerschulen
 

Vier berufliche Schulen arbeiten in den Bereichen Ernährung/Versorgung, Verpflegung/ Gastronomie, Betreuung und Pflege zusammen.

Deutschland:  BSZ Mühldorf a. Inn, BFS für Hauswirtschaft, Mühldorf a. Inn (Koordinator)
Finnland: Hyria koulutus Oy, Riihimäki
Österreich: Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule,  Andorf
Frankreich: Lycée Professionnel Agricole Privé "Le Cep d'Or",  Clermont l’Herault

Gemeinsames Projektthema

Interviews/Fragebögen, welche von Schülern entwickelt werden, ermöglichen den Kontakt mit Senioren, professionelle biografische Arbeit führt zu Vertrauen, Kommunikation und Respekt zwischen den Generationen. Aktivitäten und Mobilisierungen, die mit den Schülern im Unterricht erarbeitet werden, erleichtern das Verständnis und den Umgang mit Senioren. Wir laden die ältere Generation ein, wir gehen zur älteren Generation hin und lernen vom ihr und ihren Erinnerungen (Sweet memories). Schüler und Lehrkräfte arbeiten in internationalen Teams, jede Partnerschule wirkt als Multiplikator ihres Expertenwissens und so ergibt sich ein „Austausch von Wissen und Fertigkeiten“ von Partnerschule zu Partnerschule. Gleichzeitig aber können diese Unterrichtseinheiten weitergegeben werden an unsere Ausbildungsstellen und Praktikumsgeber, die späteren Arbeitgeber unserer Schüler. Es füllt sich eine „Schatzkiste für intergenerative Aktivitäten“.

Die Projektarbeit erfolgt im regulären Curriculum aller Schulen. Für das Berufliche Schulzentrum Mühldorf a. Inn ist die bessere Vernetzung der Berufsfachschule für Hauswirtschaft mit der Berufsfachschule für Sozialpflege ein zusätzliches Arbeitsziel. Lernen voneinander nicht nur auf europäischer Ebene sondern auch innerhalb unsers Schulzentrums.

Aufgabenverteilung/

Aktivitäten

Jeder Partner hat ein spezielles Interview-Thema („Frag Oma-Gesundheitstipps“; „Erinnerungen an Essen in der Familie“, „Jahreszeiten und Traditionen jetzt und früher“, „Erinnerungen an Hochzeit und Liebe“), welches ausgearbeitet wird und den anderen zur Verfügung gestellt wird. Jeder Partner ermöglicht ein Projekttreffen mit Schülern und Lehrkräften. Schüler wohnen in Gastfamilien, arbeiten gemeinsam am Projektthema, hospitieren im Unterricht und leisten ein Praktikum in sozialen Einrichtungen ab. An jedem Projekttreffen finden Schulungen statt, dabei wird die Expertise jeden Partners genutzt. (Schulungen in: Fronter; Ernährung bei Demenz; Alte Hausapotheke; Gedächtnistraining und Alterssimulation).

Lehreraustausch, in denen Lehrkräfte beim Partner hospitieren und unterrichten vervollständigen die Aktivitäten. Jede Schule bietet Sprachkurse für alle Lehrkräfte in der Projektsprache Englisch an. Zwischen den Treffen werden die Aktivitäten erarbeitet, Besuche auf Fachmessen ermöglicht und mit kleinen kulturellen Unterrichts-Einheiten jeweils auf das nächste Partnerland vorbereitet.

Ein detailliertes Arbeitsprogramm ist ausgearbeitet. Eine Evaluationskultur ist selbstverständlich.

 

Aktivitäten des BSZ

1. Erstes Projekttreffen in Hyvinkää Finnland November 2012
2. Lehreraustausch von Finnland nach Deutschland November 2012
3. Messebesuch "Food and Life"   November 2012
4. Lehrer- und Schüleraustausch von Deutschland nach Finnland  Januar 2013
5. Praktikumsaustausch Deutschland nach Österreich (11 Schüler)  Februar 2013
6. Zweites Projekttreffen in Clermont l`Herault, Frankreich     April 2013
7. Lehrer- und Schüleraustausch von Finnland nach Deutschland     Mai 2013
8. Lehreraustausch von Deutschland nach Frankreich, November 2013
9. Drittes Projekttreffen in Österreich, Dezember 2013

10. Schüleraustausch Österreich - Deutschland, Projektarbeit März 2014
11. Viertes Projekttreffen in Deutschland, April 2014

12. Schüleraustausch Deutschland nach Finnland , Mai 2014

   

„Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.“